FEATURED IMAGE thumb spetz_top_big
content-VIEWS-liste_php
article START!


acf VIEWS!

Beirut street view

Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern, 2018

Die Arbeit «Beirut street view» zeigt eine Sammlung von Objekten, aus den Strassen des Beiruter Bezirks Zokak el Blat.
Die unzähligen improvisierten Dinge dienen dem Freihalten von Fläche.
Als wiederkehrende Elemente stammen die Rohstoffe Stein und Beton von den allgegenwärtigen Baustellen und Ruinen. Die Materialien speichern Informationen zu den Bedingungen und der Zeit, in der sie verarbeitet wurden und materialisieren so die Mikrogeschichte eines Ortes. Die Platzhalter werden zu kleinen Monumenten, zu einem Erinnerungsarchiv. Was bedeutet das Material, welchem wir begegnen, und wann entsteht Geschichte daraus?
Laut Certeau ist die Geschichtsschreibung grundsätzlich durch die Erfahrung von Abwesenheit geprägt. Somit bleibt uns keine andere Möglichkeit, als das Sichtbare nach dem Unsichtbaren zu befragen. Ist Geschichte das, was übrig bleibt, oder das was verschwindet?
Ich beobachte, wie die spontan errichteten Formen zusammengefügt und geschichtet sind und transformiere sie zu subtilen Objekten der Erinnerung.



// acf VIEWS

//-- content-VIEWS-liste_php
// article END!
FEATURED IMAGE thumb spetz_top_big
content-VIEWS-liste_php
article START!


acf VIEWS!

Outskirt sculptures

Ausstellungsansicht Aargauer Kunsthaus, 2017

Berührungspunkte zwischen Greifbarem und Geschichte sind zentrales Thema in meinem Schaffen. «Outskirts sculptures» zeigt drei Objekte des tansanischen Nationalmuseums in Daressalam. Mich interessiert der Status der zwei anonymen Gesichter und der verdeckten repräsentativen Persönlichkeit, zu denen jeglicher Hinweis über Geschichte oder Herkunft fehlt. Was wird in einer Gesellschaft dargestellt, was bleibt erhalten, und wer bestimmt, was verschwindet?
Die Wahrnehmung der Geschichte ändert sich stetig. Welchen Bildern, Objekten und Inhalten wir Aufmerksamkeit schenken, bestimmen wir in der Gegenwart.



// acf VIEWS

//-- content-VIEWS-liste_php
// article END!
FEATURED IMAGE thumb spetz_top_big
content-VIEWS-liste_php
article START!


acf VIEWS!

Zange, Zahn, Kralle

Ausstellungsansicht akku Emmenbrücke, 2016

Gibt es eine Wahrheit in Form einer Übereinstimmung von gedachten und tatsächlich existierenden Dingen? Die Ausstellung ergründet das Oszillieren zwischen Logik und Beobachtung, Erfahrung und Wahrscheinlichkeit.

 



// acf VIEWS

//-- content-VIEWS-liste_php
// article END!